German English French Spanish

Direktkontakt

Jetzt anrufen!

Bei Fragen zur Absicherung Ihres Unternehmens erreichen Sie uns unter 0791/52770 oder senden Sie uns eine Mail an info@fusko.de
Telefon

Humanmedizin Drucken

Hier erwarten Sie in wenigen Tagen Informationen zur Absicherung von Fachärzten, insbesondere für Innere Medizin, Allgemeinmedizin, Chirurgie, Anästhesiologie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Kinder- und Jugendmedizin, Orthopädie, Psychiatrie und Psychotherapie, Radiologie, Augenheilkunde, Hals-Nase-Ohrenheilkunde, Haut- und Geschlechtskrankheiten, Urologie

(Reihenfolge entspricht der Anzahl ärztlich tätigen Ärztinnen und Ärzte im Jahre 2007 gemäß Bundesärztekammer)

 

 
Zweitpraxis eines Arztes muss schnell erreichbar sein

Mediziner, die mit dem Gedanken spielen eine weitere Praxis zu gründen, müssen diese schnell erreichen können. Mehr als 100 km pro Fahrtstrecke sind jedenfalls zu weit, um die ärztliche Versorgung in der Hauptpraxis gewährleisten zu können. Dies geht aus einem aktuellen Urteil des Bundessozialgericht (Az.: B 6 KA 7/10 R) hervor, welches erstmals die Entfernung zwischen den Praxen zu einem Kriterium für die Zulassung einer Arztfiliale heranzog.

Im verhandelten Fall ging es um einen Kinderkardiologen aus Fulda, der in Bad Nauheim eine Zweigpraxis eröffnen und dort ca. 6 Stunden pro Woche arbeiten wollte. Zwischen Praxistür und Praxistür lagen 128 km. Aufgrund dieser Entfernung sah die Kassenärztliche Vereinigung die ärztliche Versorgung der Patienten, insbesondere bei Notfällen, am Hauptsitz in Fulda gefährdet und untersagte dem Kardiologen das Vorhaben. Da er lediglich Ultraschalluntersuchungen durchführe, die keine notfallträchtige Tätigkeit darstellten, hielt er die Entscheidung für nicht gerechtfertigt und ging gerichtlich dagegen vor.

Allerdings ohne Erfolg, denn die Richter am Bundessozialgericht (BSG) in Kassel hielten die ärztliche Versorgung der Patienten in der Hauptpraxis in Fulda ebenfalls für gefährdet. Eine Strecke von über 100 km und einer dadurch bedingten Fahrtzeit von ca. einer Stunde sei zu weit, um in akuten Fällen rechtzeitig am Hauptsitz zu sein. Zwar könne ein Arzt generell bis zu zwei Zweigpraxen eröffnen, erklärten die BSG-Richter. Diese seien jedoch nur zulässig, wenn die Patienten am Zweitsitz besser und am Hauptsitz nicht schlechter versorgt werden. Da der Betroffene allerdings der einzige Kinderkardiologe in Fulda ist, sei die medizinische Versorgung insbesondere bei Notfällen nicht gewährleistet.

 

Quelle: Gründungsrecht Online / KFW

Beispiel Schmerzensgeldforderung

Einer 73 Jahre alte Klägerin wurde ein Schmerzensgeld von 50.000 € zugesprochen, da sie infolge eines ärztlichen Behandlungsfehlers erblindete.

 

Das OLG Hamm* führte hierzu an, dass gerade für ältere Menschen mit einer gewissen retardierten Anpassungsfähigkeit an veränderte Umstände eine plötzliche Blindheit einen ganz erheblichen Eingriff in die gewohnte Lebensführung und eine starke Beeinträchtigung der Lebensqualität bedeutet.

*Urteil vom 04.02.1998 - 3 U 143/97

FUSKO GmbH - Spezialversicherungsmakler und Risikomanagement ausschließlich für Unternehmen, freie Berufe und Vereine für die Themen:
Betriebshaftpflicht, Berufshaftpflicht, Bürohaftpflicht, Vermögensschadenshaftpflicht, Vereinshaftpflicht, Veranstaltungshaftpflicht, Produkthaftpflicht, Rückrufkostendeckung, Feuerversicherung, EC-Versicherung, Gebäudeversicherung, Geschäftsversicherung, Geschäftsinhaltsversicherung, Betriebsunterbrechungsversicherung, Betriebsschließungsversicherung, Mehrkostenversicherung, Mietausfallversicherung, Elektronikversicherung, Maschinenversicherung, Photovoltaikversicherung, Transportversicherung, Autoinhaltsversicherung, Flottenversicherung, Frachtführerhaftpflicht, Montageversicherung, Kunstversicherung, Valorenversicherung, Schiffsversicherung, Firmenpauschalrechtsschutzversicherung, Arbeitsrechtschutz, Verkehrsrechtschutz, Strafrechtsschutz, Gruppenunfall, Keymanabsicherung, Managerhaftung, D&O, EPLI, Vertrauensschadensversicherung, Leasing, Factoring, Gewerbefinanzierungen, Warenkreditversicherung, Bürgschaftsversicherung ...

Wir sind insbesondere in diesen Regionen tätig:
Schwäbisch Hall, Künzelsau, Öhringen, Heilbronn, Ludwigsburg, Backnang, Waiblingen, Winnenden, Schwäbisch Gmünd, Murrhardt, Gaildorf, Aalen, Crailsheim, Ellwangen